bild_startseite
meraconlogo

... auf der Internetseite der meracon gGmbH. Wir sind ein freier Träger der Jugendhilfe und setzen sowohl ambulante als auch stationäre Konzepte der Jugendhilfe aber auch aus anderen psychosozialen Arbeitsfeldern in Olden-
burg, Wilhelmshaven und umliegenden Gebieten um. Der Geschäftssitz befindet sich in Wilhelmshaven.

meracon gGmbH
Weichselstr. 2
26388 Wilhelmshaven

Tel:  0 44 21 – 77 79 73
Fax: 0 44 21 – 77 79 74
E-Mail: info@meracon.de

meracon Verwaltung
Yorckstr. 14
26131 Oldenburg

Tel:  04 41 – 4 08 91 13
Fax: 04 41 – 4 08 91 17
E
-Mail: info@meracon.de

yorkstrasse

Der Verwaltungssitz der meracon gGmbH in Oldenburg

Auf unseren Seiten informieren wir Sie über unser umfangreiches Angebot an stationären, ambulanten Projekten und unsere Beratungsleistungen.

Hintergründiges zur Entwicklung und Organisation der meracon gGmbH erfahren Sie hier.

Evangelische Darlehensgenossenschaft
BIC: GENODEF1EDG
IBAN: DE27 2106 0237 0000 0279 60

gemeinnützige Gesellschaft für Soziale Arbeit mbH

(c) meracon gemeinnützige Gesellschaft für Soziale Arbeit mbH 2016
Realisation: profero medien agentur & verlag varel

 

trauma_CD

In Zusammenarbeit mit den renommierten Trauma-Experten Michaela Huber und Lutz Ulrich Besser haben wir eine CD mit Imaginationsübungen und Musik zur Trauma-Stabilisierung von Kindern und Jugendlichen produziert. Sie ist ab sofort zum Preis von
14,90 € zzgl. 3,00 € Versandkosten über den profero verlag varel zu beziehen ...
mehr lesen und hineinhören

Trauma-Stabilisierung von Kindern und Jugendlichen
mit Imagionationsübungen und Musik

Jetzt erhältlich!

Sie sind hier: Startseite

schriftzugmeracon_weiss

Erfolgreiche
Entdeckungsreise
mit Michaela Huber

huber_2016_thumb

Wieder mal ein voller Erfolg war die Veranstaltung mit Michaela Huber zum Thema „Die dunkle Seite der Seele“. Ca. 85 Teilnehmer begaben sich auf eine vorurteils-
freie Entdeckungsreise zu den dunklen Ecken unserer und der Klientenseelen. „Ein sehr aktiver Tag“, meldete eine Teilnehmerin zurück, die es als sehr positiv empfand, dass viele aktive Anteile und Kleingruppenarbeit eingesetzt wurde, um sich diesem Thema zu nähern. mehr